Praxis für Kleintiere & Tierphysiotherapie

Praxis für Kleintiere und Tierphysiotherapie Elma Strauch

Bedeutung der Physiotherapie:

Unter Physiotherapie versteht man das „Heilen mit Händen“ unterstützt durch physikalische Verfahren mit Licht, Wärme, Strom und Wasser. Mit Physiotherapie behandelt man gestörte Körperfunktionen, wobei der Bewegungsapparat (Knochen,Muskeln, Gelenke) im Mittelpunkt steht.

Seit meine erste Hündin unter Arthrosen litt, habe ich meine Begeisterung für die Physiotherapie zu einem wichtigen Teil meiner Arbeit als Tierärztin gemacht. Entscheidend für den Erfolg der späteren Behandlung ist ein umfangreicher Vorbericht und die gründliche Untersuchung des ganzen Patienten. Daher nehme ich mir ausreichend Zeit ,besonders bei ängstlichen Tieren . Die Gangbildbeurteilung erfolgt bei schönem Wetter vor der Praxis oder alternativ auf meinem Trockenlaufband.

Großen Wert lege ich auf eine gute Zusammenarbeit mit dem Haustierarzt oder überweisenden Kollegen, damit ich die Ergebnisse von Röntgen, CT, MRT und Ultraschall berücksichtigen kann.

Falls möglich ,wird die Behandlung durch Hausaufgaben für Tier und Besitzer ergänzt und ein entsprechender Behandlungsplan erstellt.

Tiertherapie Tailfingen

Einsatzgebiete:

Rehabilitation nach Operationen und Unfällen wie Kreuzbandriss, Bandscheibenvorfall, Knochenbrüchen. Die Wiederherstellung der Beweglichkeit und die Korrektur von Schonhaltungen stehen im Vordergrund.

Konservative Behandlung von Muskel- und Sehnenerkrankungen wie Kontrakturen und Sehnenentzündungen.

Konservative Behandlung neurologischer Probleme wie Cauda equina- Komplex.

Schmerzlinderung und Erhalt der Beweglichkeit beim älteren Tier mit Arthrosen und Muskelschwund.

Vorbeugung von Spätschäden beim wachsenden und jungen Tier. Bei Hunden, die Gelenkerkrankungen wie HD, ED und OCD entwickeln, hilft die Behandlung Überbelastungen zu mindern.

Spezialist für Tierphysiotherapie